bis




Suchergebnis

Auswahl
  Datum
Wochentag Veranstaltungsort Thema Zielgruppe Frei Verfügbarkeit Details
  16.05.2020 Samstag Münster Impfseminar für Medizinische Fachangestellte und Angehörige Medizinischer Fachberufe Medizinische Fachangestellte und Angehörige anderer Medizinischer Fachberufe 36
Termin
Sa, 16.05.2020 09:00 - 17:00 Uhr

Veranstaltungsort

Ärztekammer Westfalen-Lippe
Gartenstraße 210-214
48147 Münster

Teilnehmergebühren

Arbeitslos/ Elternzeit 215,00 €
Praxisinhaber Mitglieder der Akademie 250,00 €
Praxisinhaber Nichtmitglied der Akademie 285,00 €

Wissenschaftliche Leitung
Dr. med. Reinold Gross

Anzahl der verfügbaren Plätze
36

Kontakt
Petra Pöttker
 Telefon 0251 929 2235
 poettker@aekwl.de


Impfen - Beim Impfmanagement mitwirken

Inhalt
Keine medizinische Maßnahme des letzten Jahrhunderts hat soviel Leben retten können, soviel Leid erspart und soviel zur Verlängerung des Lebens beigetragen wie die Impfungen! Dennoch werden auch in Deutschland längst nicht alle Möglichkeiten dieser bedeutsamen Prophylaxe genutzt. Wir erleben so schwere Infektionen mit Spätfolgen oder gar Todesfällen, die vermeidbar gewesen wären.
Kompetenz im Bereich des Impfens führt zu einem Imagegewinn für die Praxis und damit zu einer intensiveren Patientenbindung. Dort, wo auf breiter Basis Wissen und aktuelle Informationen zum Thema der Infektionsprophylaxe vermittelt werden, nehmen Patienten gezielt auch Impfleistungen im IGeL-Bereich wahr.
In dem von der Akademie für ärztliche Fortbildung der ÄKWL und der KVWL ausgerichteten Impfseminar für Medizinische Fachangestellte, wird in enger Anlehnung an das Impfseminar der Akademie für ärztliche Fortbildung für Ärzte/innen, gezielt die Theorie und die Praxis des Impfens geschult.
Dem gesamten Praxisteam kommt eine wichtige Rolle im Rahmen der Impfversorgung der Patienten zu. Kompetent geschulte Praxismitarbeiter/innen tragen wesentlich zur Entlastung des Praxisinhabers bei und können ihn effektiv unterstützen.

Themen

Medizinische Grundlagen
  • Einführung in das Thema / Bedeutung und Stellenwert der Impfungen in der präventiven Medizin / Immunologische Grundlagen / Unterschiede der verschiedenen Impfstoffarten
Rechtliche Grundlagen
  • Infektionsschutzgesetz (IfSG) / Robert-Koch-Institut (RKI) und Ständige Impfkommission (STIKO) / Paul-Ehrlich-Institut (PEI) und weitere Kontrollinstanzen / Öffentliche Impfempfehlungen und Haftungsfragen
Die Durchführung der Impfleistung
  • Erhebung des aktuellen Impfstatus / Indikationsstellung / Aufklärung der Patienten / Dokumentation / Regeln der korrekten Applikation
Standardimpfungen in Deutschland nach STIKO
  • Vollständige Grundimmunisierungen / Auffrischimpfungen / Indikationsimpfungen / Erstellung von Impfplänen
Praktische Übungen

Impfen als Teamleistung
  • Patientenkommunikation / Organisatorische Abläufe / Qualitätsmanagement "Impfen" / Bestellung und Lagerung
Berufsbedingte Impfprophylaxe
  • Arbeitsschutzgesetz und Berufsgenossenschaft / Biostoffverordnung / Impfschutz für medizinisch tätige Personen
Postexpositionelle Prophylaxe
  • Verletzungsfall / Hepatitis B / Tollwut
Impfungen im Rahmen der reisemedizinischen Prophylaxe
  • Reisespezifische Impfpläne / Hepatitis A und B / Gelbfieber / Meningokokken-Meningitis / FSME / Tollwut / Typhus / Cholera / Japan-Encephalitis
Zukunft Impfen
  • Neue Impfstoffe in der Entwicklung / Alternative Applikationen der Impfstoffe
Praktische Übungen

Diskussion

Lernerfolgskontrolle

Zielgruppe
Medizinische Fachangestellte und Angehörige anderer Medizinischer Fachberufe

Abschluss/Lernerfolgskontrolle

Die erfolgreiche Teilnahme wird nach einer abschließenden Lernerfolgskontrolle bescheinigt.



Hinweis
Das Seminar ist in vollem Umfang auf die Pflichtmodule der Zusatzqualifikation "Entlastende Versorgungsassistentin" (EVA) anrechenbar.

Referenten

Dr. med. Reinold Gross