Suchergebnis

Auswahl
  Datum
Wochentag Veranstaltungsort Thema Zielgruppe Frei Verfügbarkeit Details
  12.10.2024 Samstag Dortmund Fortbildungskurs Best Practice Ersttrimester Diagnostik und Update NIPT 2024 Unter besonderer Berücksichtigung der Leitlinie der Ersttrimester Diagnostik in der 11-13+6 Schwangerschaftswochen
Ärztinnen und Ärzte
94
Termin
Sa, 12.10.2024 09:00 - 18:10 Uhr

Veranstaltungsort

KVWL Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe
Robert-Schimrigk-Straße 4-6
44141 Dortmund

Teilnehmergebühren

Arbeitslos/Elternzeit 135,00 €
Mitglied der Akademie für medizinische Fortbildung 165,00 €
Nichtmitglied der Akademie für medizinische Fortbildung 195,00 €

Fortbildungspunkte
11 Punkte, Kategorie C

Wissenschaftliche Leitung
Dr. med. Ralf Menkhaus
Prof. Dr. med. Matthias Meyer-Wittkopf
Dr. med. Johannes Steinhard
Dr. med. Thomas Adam von Ostrowski

Anzahl der verfügbaren Plätze
94

Kontakt
Alexander Ott
 Telefon 0251 929-2214
 alexander.ott@aekwl.de


Fortbildungsreihe PRÄNATAL ALLROUND Best Practice Ersttrimester Diagnostik und Update NIPT 2024 Unter besonderer Berücksichtigung der Leitlinie der Ersttrimester Diagnostik in der 11-13+6 Schwangerschaftswochen

Inhalt

Die Ersttrimesterdiagnostik in den Schwangerschaftswochen 11-13+6 hat nicht zuletzt durch die im Januar 2024 erschienene Leitlinie der Arbeitsgemeinschaft der Wissenschaftlichen Medizinischen Fachgesellschaften (AWMF) große Aufmerksamkeit erlangt. Die Ersttrimesterdiagnostik ist vor allem durch einen detaillierten Fehlbildungsultraschall geprägt und national und international von hoher Relevanz in Hinblick auf eine sinnvolle Diagnostik im ersten Trimester. Auch hat sich die frühe Abklärung des Präeklampsierisikos mit dem therapeutischen Ansatz der Verabreichung von ASS im Rahmen einer umfassenden frühen Diagnostik als effektiv erwiesen. Nationale wie auch internationale Fachgesellschaften empfehlen den NIPT immer mit einer entsprechenden Ultraschalluntersuchung, z. B. der Ersttrimesterdiagnostik zu kombinieren.

Um alle Aspekte eines verlässlichen Vorgehens im ersten Trimenon zu vermitteln, werden am Vormittag in verschiedenen Vorträgen hochaktuelle Fragestellungen des NIPTs aus Blickrichtung der niedergelassenen Frauenheilkunde, Pränatalmedizin und Humangenetik im Kontext der aktuellen Gesetzgebung behandelt. Nach der Mittagspause demonstrieren renommierte DEGUM II/III-Untersuchende im Live-Ultraschall die spezifischen Einstellungen und Fragestellungen in der Ersttrimesterdiagnostik und klassischen Feindiagnostik im II. Trimester. Der abschließende praktische Block ermöglicht es, noch tiefer in das Thema NIPT einzusteigen oder Übungen zur fetalen Anatomie und Pathologien im I. und II. Trimester bzw. zur invasiven Diagnostik durchzuführen.

 
09:00 Uhr Begrüßung und Moderation: 
Dr. med. Thomas von Ostrowski, Dorsten
  Block I Vorträge NIPT
09:15 Uhr NIPT in der klassischen frauenärztlichen Praxis
Ein Erfahrungsbericht
Dr. med. Ansgar Busert, Recklinghausen
09:45 Uhr NIPT in der pränatalmedizinischen Praxis
Ein Erfahrungsbericht
Dr. med. Thomas von Ostrowski, Dorsten
10:15 Uhr
NIPT in der humangenetischen Praxis
Ein Erfahrungsbericht
PD Dr. rer. nat. Markus Stumm, Berlin
10:45 Uhr Kaffeepause
11:15 Uhr
Die NIPT Story, wie geht es weiter?
Prof. Dr. med. Alexander Scharf-Jahns, Mainz
11:45 Uhr  Diskussion Block I
12:15 Uhr Mittagspause
 
Block II: Live Ultraschall - Sie fragen, wir zeigen
Diskussion und Demonstration von anatomischen Strukturen
13:00 Uhr
Erstes Trimester: Nackenfalte, Nasenbein, Ductus venosus, 
Trikuspidalklappe und metarnale Gefäße / Präeklampsie-Screening

Dr. med. Ralf Menkhaus, DEGUM II, Minden
13:40 Uhr Erstes Trimester: Frühe Organdiagnostik
Prof. Dr. med. Matthias Meyer-Wittkopf, DEGUM III Kursleiter, Rheine
14:20 Uhr Erstes Trimester: Frühe fetale Echokardiographie
Dr. med. Johannes Steinhard, DEGUM II, Münster
15:00 Uhr
Sonographie mit Biometrie und systematischer Untersuchung der fetalen Morphologie
Prof. Dr. med. Alexander Scharf-Jahns, DEGUM II, Mainz
15:40 Uhr
Feindiagnostik inkl. Echokardiographie
Prof. Dr. med. Matthias Meyer-Wittkopf, DEGUM III Kursleiter, Rheine
16:20 Uhr Kaffeepause
 
Block II Praktische Übungen
16:40 Uhr
Wahlgruppe 1: Praktische NIPT Anwendung. Was Sie schon immer zum Thema NIPT wissen wolte
Dr. med. Ansgar Busert, Prof. Dr. med. Alexander Scharf-Jahns, PD Dr. rer. nat. Markus Stumm
Wahlgruppe 2: Übungen zur fetalen Anatomie und Pathologien im I. und II. Trimester am Simulator
Leitung: Dr. med. Johannes Steinhard, Tutoren: Dr. med. Vanessa Hilal, Dr. med. Nikolaous Koliastas, Dr. med. Indra Pleßmann, Dr. med. Viktorija Popov, Dr. med. Iris van Deest
Wahlgruppe 3: Übungen zur invasive Diagnostik am Phantom 
Prof. Dr. med. Matthias Meyer-Wittkopf, Dr. med. Ralf Menkhaus
18:10 Uhr Ende der Veranstaltung


Weitere Informationen finden Sie auf der Veranstaltungswebsite https://www.praenatal-allround.de/

Es besteht die Möglichkeit, an der Veranstaltung in physischer Präsenz in Dortmund oder in virtueller Präsenz (Webinar) teilzunehmen. Bitte geben Sie bei Ihrer Anmeldung an, ob Sie in Präsenz vor Ort oder virtuell teilnehmen. Bei virtueller Teilnahme kann ausschließlich die Wahlgruppe 1 „Praktische NIPT Anwendung: Was Sie schon immer zum Thema NIPT wissen wollten.“ gebucht werden.

Bitte geben Sie im Rahmen der Anmeldung die gewünschte Wahlgruppe an. Begrenzte Teilnehmerzahl beim praktischen Teil! Anmeldungen werden nach Eingang berücksichtigt.

Die Veranstaltung in physischer Präsenz ist im Rahmen der Zertifizierung der ärztlichen Fortbildung der ÄKWL mit 11 Punkten (Kategorie: C) anrechenbar. 
Die Veranstaltung in virtueller Präsenz ist mit 10 Punkten (Kategorie: A) anrechenbar.





Zielgruppe
Ärztinnen und Ärzte


Sonstiges

Dieser Kurs wurde von der DEGUM zertifiziert.





Sponsoring/Unterstützung

Der Fortbildungskurs findet mit freundlicher Unterstützung der Firmen Samsung Electronics GmbH, Besins Healthcare Germany GmbH, Exeltis Germany GmbH, Merck Healthcare Germany GmbH, Organon Healthcare GmbH, Theramex Germany GmbH statt.



Tags
Ultraschall; pränatal; Gynäkologie; Schwangerschaft; Sonographie