Suchergebnis

Auswahl
  Datum
Wochentag Veranstaltungsort Thema Zielgruppe Frei Verfügbarkeit Details
  07.12.2024 Samstag Münster Crashkurs Ärztlicher Bereitschaftsdienst Ärztinnen und Ärzte in Niederlassung, die über wenig Bereitschaftsdiensterfahrung verfügen und ihre Kenntnisse in diesem Bereich auffrischen bzw. vertiefen wollen. 46
Termin
Sa, 07.12.2024 09:00 - 16:45 Uhr

Veranstaltungsort

Ärztekammer Westfalen-Lippe
Gartenstraße 210-214
48147 Münster

Teilnehmergebühren

Arbeitslos/Elternzeit 235,00 €
Mitglied der Akademie 275,00 €
Nichtmitglied der Akademie 315,00 €

Fortbildungspunkte
9 Punkte, Kategorie A

Wissenschaftliche Leitung
Dr. med. Matthias Döring

Anzahl der verfügbaren Plätze
46

Kontakt
Sandra Waldhoff
 Telefon 0251 929 2224
 sandra.waldhoff@aekwl.de


Crashkurs Ärztlicher Bereitschaftsdienst - Fortbildung gem. gemeinsamer Notfalldienstverordnung der ÄKWL und der KVWL

Inhalt
Der ärztliche Bereitschaftsdienst stellt Ärztinnen und Ärzte immer wieder vor besondere Herausforderungen, vor allem wenn es sich um die dringliche Versorgung "fachfremder" Krankheitsbilder handelt.
Mit dem Crashkurs Ärztlicher Bereitschaftsdienst richtet sich die Akademie für medizinische Fortbildung der Ärztekammer Westfalen-Lippe und der Kassenärztlichen Vereinigung Westfalen-Lippe an alle niedergelassenen Kolleginnen und Kollegen, die über wenig Bereitschaftsdiensterfahrung verfügen bzw. ihre Kenntnisse in diesem Bereich auffrischen wollen.
Ziel der Veranstaltung ist es, den Teilnehmern/innen die fachliche Kompetenz und Sicherheit in der Diagnostik und Behandlung gängiger Erkrankungen in ärztlichen Notfallpraxen bzw. im Rahmen des ärztlichen Fahrdienstes zu vermitteln.
Die beteiligten Referenten greifen häufige Beratungsanlässe und relevante Erkrankungen aus verschiedenen Fachgebieten im Rahmen der notfallmedizinischen Versorgung auf.
Der gemäß § 1 Abs. 7 der gemeinsamen Notfalldienstordnung der ÄKWL und der KVWL vom 11. November 2009/20. März 2010 geforderten Verpflichtung, sich für die Wahrnehmung des ärztlichen Notfalldienstes kontinuierlich fortzubilden, wird mit der Teilnahme an diesem Crashkurs entsprochen.

Themen:

Strukturierte Vorträge zur Diagnostik und Therapie der häufigsten Beratungsanlässe im ärztlichen Bereitschaftsdienst. Anleitungen zum pragmatischen Vorgehen u. a. bei:
  • Brustschmerzen
  • Bauchschmerzen
  • Atembeschwerden/Luftnot
  • Beschwerden am Bewegungsapparat
  • Kopfschmerzen
  • Hörstörungen/Schwindel
  • einfachen Verletzungen/Verbrennungen
  • Infektionen
  • Hautausschlägen
  • Angst/Panikattacken/Depressionen
  • Medikationen, Wechselwirkungen, Fehlmedikationen
  • speziellen Fragestellungen in Pflegeheimen
  • der ärztlichen Leichenschau


Ziele
Ziel der Veranstaltung ist es, den Teilnehmern_innen die fachliche Kompetenz und Sicherheit in der Diagnostik und Behandlung gängiger Erkrankungen in ärztlichen Notfallpraxen bzw. im Rahmen des ärztlichen Fahrdienstes zu vermitteln.

Zielgruppe
Ärztinnen und Ärzte in Niederlassung, die über wenig Bereitschaftsdiensterfahrung verfügen und ihre Kenntnisse in diesem Bereich auffrischen bzw. vertiefen wollen.

Sonstiges
Der gemäß § 1 Abs. 7 der gemeinsamen Notfalldienstordnung der ÄKWL und der KVWL vom 11. November 2009/20. März 2010 geforderten Verpflichtung, sich für die Wahrnehmung des ärztlichen Notfalldienstes kontinuierlich fortzubilden, wird mit der Teilnahme an diesem Crashkurs entsprochen.


Tags
Bereitschaftsdienst; Notfall; Notfallmedizin; Verletzungen; Infektionen; Schmerzen; Verbrennungen; Hautausschläge; Medikation; Akutversorgung; Notfallsituation; RettG; Rettungsgesetz; Notfalldienst