bis




Suchergebnis

Auswahl
  Datum
Wochentag Veranstaltungsort Thema Zielgruppe Frei Verfügbarkeit Details
  30.06.2021 Mittwoch Dortmund U-Untersuchungen - Früherkennung von Krankheiten bei Kindern Ärzte_innen, Medizinische Fachangestellte und Angehörige anderer Medizinischer Fachberufe 32
Termin
Mi, 30.06.2021 16:00 - 20:15 Uhr

Veranstaltungsort

Kassenärztliche Vereinigung
Robert-Schimrigk-Str. 4-6
44141 Dortmund

Teilnehmergebühren

Arbeitslos/Elternzeit 79,00 €
Praxisinhaber/Mitglied der Akademie für medizinische Fortbildung 99,00 €
Praxisinhaber/Nichtmitglied der Akademie für medizinische Fortbildung 119,00 €
Praxisteam (max. 3 Personen) - Praxisinhaber/Mitglied 249,00 €
Praxisteam (max. 3 Personen) - Praxisinhaber/Nichtmitglied 309,00 €

Fortbildungspunkte
5 Punkte, Kategorie A

Anzahl der verfügbaren Plätze
32

Kontakt
Guido Hüls
 Telefon 0251 929 2210
 huels@aekwl.de


U-Untersuchungen - Früherkennung von Krankheiten bei Kindern - Was das Praxisteam über die Kinder-Richtlinie wissen sollte

Inhalt

Fünf Jahre nach Veröffentlichung der neuen Richtlinie des Gemeinsamen Bundesausschusses über die Früherkennung von Krankheiten bei Kindern (Kinder-Richtlinie) und bereits vielen Erfahrungen mit dem neuen gelben „Kinder-Untersuchungsheft“ wollen wir Sie über die Änderungen informieren und über den alltäglichen Einsatz berichten. Die Früherkennung von Krankheiten bei Kindern ist ebenso eine Erfolgsstory des deutschen Gesundheitssystems wie auch eine lange Kette von Missverständnissen. Erwartungshaltungen auf der einen Seite stehen Interessen der ärztlichen Körperschaften, der Gesundheitspolitik, der Krankenkassen und mancher Verbände gegenüber. Die Vorträge werden Wege aufzeigen die Früherkennungsuntersuchungen inhaltlich zu strukturieren und im wirtschaftlich vorgegebenen Rahmen von EBM und GOÄ einen effektiven Ablauf in den Praxen zu schaffen. Was kann delegiert werden und wie setze ich dabei Medizinische Fachangestellte sowie Test- und Diagnostikwerkzeuge effektiv ein? So ist die Kinder-Richtlinie immer ein Kompromiss sehr unterschiedlicher Interessen. Pädiater, die sowohl in der Praxis Erfahrungen gesammelt haben, aber ebenso über viele Informationen aus den ärztlichen Körperschaften verfügen, berichten über die für die Umsetzung in den Praxen wichtigen Neuerungen. Die Referenten werden dazu beitragen, dass Früherkennung und jetzt auch vorausschauende Beratung einen erheblichen Beitrag zum gesunden Aufwachsen der Kinder liefert.



Programmablauf

16:00 Uhr – 16:30 Uhr
Begrüßung

16:30 Uhr – 17:20 Uhr
Rechtssichere und standardisierte Untersuchung von U2 bis U9 - was ist neu?
Dr. med. B. Lawrenz, Arnsberg

17:20 Uhr – 18:10 Uhr
Früherkennung wurde um vorausschauende Beratung erweitert – Welche Diagnostik- und Infomaterialien können empfohlen werden?
Dr. med. U. Büsching, Bielefeld

18:10 Uhr – 18:35 Uhr   Pause

18:35 Uhr – 19:25 Uhr
„Von der Pflicht zur Kür“ - Vorsorgen als Visitenkarte der Praxis
Welche Inhalte lassen sich wirtschaftlich effektiv umsetzen
Dr. med. M. Heidemann, Bielefeld

19:25 Uhr – 20:15 Uhr
Muss das sein? Das Meldeverfahren zur U5 bis zur U9
Dr. med. A. Iseke, Landeszentrum Gesundheit NRW, Bochum



Zielgruppe
Ärzte_innen, Medizinische Fachangestellte und Angehörige anderer Medizinischer Fachberufe

Hinweis
Elektronische Erfassung von Fortbildungspunkten: Bitte beachten Sie, dass Sie Ihren eArztausweis-light oder die Barcode-Etiketten zu allen Fortbildungsveranstaltungen mitbringen.