bis




Suchergebnis

Auswahl
  Datum
Wochentag Veranstaltungsort Thema Zielgruppe Frei Verfügbarkeit Details
  24.09. - 29.01.2022 Freitag/
Samstag
Bad Oeynhausen Medizinische Betreuung von Menschen mit geistiger oder mehrfacher Behinderung Ärzte_innen 27
Termin
Fr, 24.09.2021 15:30 - 19:15 Uhr
Sa, 25.09.2021 09:00 - 17:15 Uhr
Fr, 19.11.2021 15:30 - 19:15 Uhr
Sa, 20.11.2021 15:30 - 19:15 Uhr
Fr, 28.01.2022 15:30 - 19:15 Uhr
Sa, 29.01.2022 09:00 - 17:15 Uhr

Veranstaltungsort

Wittekindshof Diakonische Einrichtung
Zur Kirche 2
32549 Bad Oeynhausen

Teilnehmergebühren

Arbeitslos/Elternzeit 899,00 €
Mitglied der Akademie für medizinische Fortbildung 999,00 €
Nichtmitglied der Akademie für medizinische Fortbildung 1099,00 €

Wissenschaftliche Leitung
Dr. med. Samuel Elstner
Dr. med. Jörg Stockmann

Anzahl der verfügbaren Plätze
27

Kontakt
Nina Wortmann
 Telefon 0251 929 2238
 wortmann@aekwl.de


Medizinische Betreuung von Menschen mit geistiger oder mehrfacher Behinderung gem. Curriculum der BÄK (50 UE) - Blended-Learning-Seminar - Strukturierte Curriculare Fortbildung

Inhalt
Modul 1
Der Personenkreis von Menschen mit geistiger oder mehrfacher Behinderung, Themen sind u. a.
  • Was ist geistige Behinderung? Schweregrade der geistigen Behinderung (nach ICD-10)
  • Epidemiologie Häufigkeit geistiger Behinderung insg.
Modul 2
Menschen mit geistiger Behinderung in ihrem Lebensumfeld, Themen sind u. a.
  • Konfrontation der Familie mit angeborener geistiger Behinderung
  • Frühkindliche Entwicklung
  • Ästhetische Aspekte
  • Arbeitswelt, Ablösung von der Familie, Wohnformen
  • Besonderheiten bei später erworbenen geistigen Behinderungen
Modul 3
Ursachen und Diagnostik von geistiger Behinderung, Themen sind u. a.
  • Ätiologie
  • ICF und Beschreibung von Schädigungen (Strukturen und Funktionen), Aktivitäten und Teilhabe, Assessment; Bedarfsermittlung für Förderung und Hilfeplan
Modul 4
Wahrnehmung, Kommunikation und Interaktion von Menschen mit geistiger Behinderung, Themen sind u. a.
  • Sprach-/Sprechstörungen; Besonderheiten der Kommunikation
  • Verhaltensauffälligkeiten
  • Schwere Mehrfachbehinderung
Modul 5
Häufig auftretende Erkrankungen bei Menschen mit geistiger Behinderung, Themen sind u. a.
  • Innere Medizin / Allgemeinmedizin
  • Neurologie und Neuropädiatrie
  • Psychiatrie und Psychotherapie/Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie
Modul 6
Spezielle Syndrome, Themen sind u. a. 
  • Allgemeines
  • Fragiles X-Syndrom
  • Angelman-Syndrom
Modul 7
Hilfen und Therapien, Themen sind u. a.
  • Ärztliche Handlungsfelder: Diagnose, Therapie, Prävention, Rehabilitation Planmäßiges Vorgehen zur Erstellung eines individuellen Hilfeplans, Bedarfsorientierung, Zielorientierung
  • Heilmittelversorgung
  • Hilfsmittelversorgung
  • Weitere Assistenzleistungen
Modul 8
Soziale Sicherungssysteme und rechtliche Aspekte, § 119a und c (MZEB) Themen sind u. a.
  • Betreuungsrecht
  • Soziales Sicherungssystem
Modul 9
Spezialisierte medizinische Versorgungsformen, Themen sind u. a.
  • Vertragsarztrecht
  • Integrierte Versorgung
  • Spezialisierte Kliniken
Modul 10
Ärztliche Rolle/ Inter- und transdisziplinäre Zusammenarbeit, Themen sind u. a.
  • Der Mensch mit geistiger Behinderung im Krankenhaus (Risiken, Narkosen, Umgangsweisen, Betreuung)
  • Regionale Kooperationsmodelle, Teammodelle
  • Selbstverständnis der ärztlichen Rolle (Spannungsfeld zur Selbstbestimmung des Menschen mit geistiger Behinderung)
  • Zusammenarbeit mit Einrichtungen der Behindertenhilfe und mit verschiedenen Professionen (verschiedene Wohnformen, WfbM)


Zielgruppe
Ärzte_innen

eLearningzeiten
1. eLearningphase vom 09.08.2021 bis 24.09.2021
2. eLearningphase vom 11.10.2021 bis 19.11.2021
3. eLearningphase vom 13.12.2021 bis 28.01.2022

Abschluss/Lernerfolgskontrolle
Die Veranstaltung schließt mit einer Lernerfolgskontrolle (Multiple-Choice-Test) über die Lernplattform ILIAS der Akademie für medizinische Fortbildung ab.

Hinweis
Bitte beachten Sie, dass zur Teilnahme ein Breitband-Internet-Anschluss (z. B. DSL-Leitung) notwendig ist. 
Ein Einstieg in die laufende eLearningphase ist möglich.