bis




Suchergebnis

Auswahl
  Datum
Wochentag Veranstaltungsort Thema Zielgruppe Frei Verfügbarkeit Details
  10.06.2020 Mittwoch Münster Hitzeassoziierte Gesundheitsprobleme bei alten Menschen Medizinische Fachangestellte und Angehörige anderer Medizinischer Fachberufe 22
Termin
Mi, 10.06.2020 16:00 - 19:30 Uhr

Veranstaltungsort

Ärztekammer Westfalen-Lippe
Gartenstraße 210-214
48147 Münster

Teilnehmergebühren

Arbeitslos/Elternzeit 249,00 €
Praxisinhaber Mitglied der Akademie für medizinische Fortbildung 299,00 €
Praxisinhaber Nichtmitglied der Akademie für medizinische Fortbildung 349,00 €

Wissenschaftliche Leitung
Dr. med. Thomas Titgemeyer

Anzahl der verfügbaren Plätze
22

Kontakt
Burkhard Brautmeier
 Telefon 0251 929 2207
 brautmeier@aekwl.de


Inhalt
Klimawandel - Einführung in die Thematik
  • Temperaturveränderungen, Erwärmung des Klimas, Treibhauseffekt, gesundheitliche Folgen
Hitze als Auswirkung des Klimawandels
  • Hitzetage, Tropennächte, städtische Bebauung und Lufttemperatur
  • Fallbeispiel
Hitzeassoziierte Gesundheitsprobleme
  • hitzeassoziierte Gesundheitsprobleme und deren Symptome
  • Dehydration / Exsikkose
  • Fallbeispiel
Einordnung der Risikogruppe
  • Definition/Einordnung der Risikogruppe (Austrocknungsrisiko, Dehydrationsrisiko, Risikofaktoren wie Krankheit, Alter, etc.)
  • Fallbeispiel
Bedeutung für die Gesundheitsberufe
  • Versorgungsauftrag/Aufgaben für MFA und Pflegende
  • Dehydration / Exsikkose - Maßnahmen planen, anleiten, durchführen und evaluieren
  • Fallbeispiel
Klimaschutz im Gesundheitswesen
  • Klimaschützende Maßnahmen im Gesundheitssektor
  • Ökologisierung des Gesundheitssektors
Patientenversorgung während Hitzeperioden
  • Vorstellung verschiedener Maßnahmen zur Versorgung hitzegefährdeter Patienten
  • Fallbeispiele
Vernetzungsmöglichkeiten
  • Vernetzungsmöglichkeiten mit weiteren betreuenden Personen oder Einrichtungen
Präventionsmaßnahmen während Hitzeperioden
  • Verhaltensregeln für Risikogruppen
  • Anpassung der Wohnumgebung
  • Rolle der Angehörigen
  • Fallbeispiel


Zielgruppe
Medizinische Fachangestellte und Angehörige anderer Medizinischer Fachberufe

Kooperationspartner
Die Veranstaltung findet in mit dem Klinikum der Ludwig-Maximilians-Universität München statt.

Hinweis
Die Fortbildung ist in vollem Umfang (6 UE) auf die Spezialisierungsqualifikation "Entlastende Versorgungsassistentin" (EVA) anrechenbar.

Die Telelernphase ist vom 20.05.-05.06.2020 zu absolvieren. Ein Einstieg in die laufende Telelernphase ist jederzeit möglich.

Bitte beachten Sie, dass zur Teilnahme ein Breitband-Internet-Anschluss (z. B. DSL-Leitung) notwendig ist.