bis




Suchergebnis

Auswahl
  Datum
Wochentag Veranstaltungsort Thema Zielgruppe Frei Verfügbarkeit Details
  29.04.2020 Mittwoch Dortmund Hausärztliche Behandlung opioidabhängiger Patientinnen und Patienten - Wie geht das? 61
Termin
Mi, 29.04.2020 16:00 - 20:00 Uhr

Veranstaltungsort

KVWL Kassenärztliche Vereinigung Westfalen-Lippe
Robert-Schimrigk-Straße 4-6
44141 Dortmund

Teilnehmergebühren

Arbeitslos/Elternzeit 319,00 €
Mitglied der Akademie für medizinische Fortbildung 369,00 €
Nichtmitglied der Akademie für medizinische Fortbildung 429,00 €

Fortbildungspunkte
11 Punkte, Kategorie K

Wissenschaftliche Leitung
Werner Terhaar

Anzahl der verfügbaren Plätze
61

Kontakt
Hendrik Petermann
 Telefon 0251 929 2203
 hendrik.petermann@aekwl.de


Hausärztliche Behandlung opioidabhängiger Patientinnen und Patienten - Wie geht das?

Inhalt

Präsenzveranstaltung (5 UE), Mittwoch, 29. April 2020


16:00 bis 17:30 Uhr

Substitutionsbehandlung Opioidabhängiger – die Kunst, aus einer Droge ein Medikament werden zu lassen

Werner Terhaar, Münster


17:30 bis 17:45 Uhr

PAUSE

 

17:45 bis 18:30 Uhr

Umgang mit somatischen Begleiterkrankungen bei der Behandlung Opioidabhängiger

Dr. med. Marc Schlüter, Dortmund

 

18:30 bis 20:00 Uhr

Substitution in der Hausarztpraxis

Karl Arne Faust, Detmold



eLearning-Phase (3 UE) 

  • Grundlagen der Suchterkrankungen
  • Grundlagen der Opioidabhängigkeit
  • Allgemeine Behandlungsgrundlagen der Suchterkrankungen
  • Indikation der Substitutionsbehandlung
  • Aufnahmeprocedere, Behandlungssetting
  • Durchführung der Behandlung
  • Mindeststandards
  • Komplikationen und Umgang damit
  • Ergänzende Hilfen
  • Zum Umgang mit Rezepten und Apotheken
  • Zum Umgang mit Kostenträgern
  • Abschluss der Behandlung





eLearningzeiten
eLearning-Phase vom 08.04.2020 bis 28.04.2020

Ein Einstieg in die laufende eLearning-Phase ist möglich. Bitte beachten Sie, dass zur Teilnahme ein Breitband-
Internet-Anschluss (z. B. DSL-Leitung) notwendig ist.

Dokumente

Sub_Konsiliar_Hochformat.pdf