bis




Suchergebnis

Auswahl
  Datum
Wochentag Veranstaltungsort Thema Zielgruppe Frei Verfügbarkeit Details
  13.03. - 20.06.2020 Freitag/
Samstag
Münster Medizinische Begutachtung - Modul 1 Ärzte_innen (*siehe Voraussetzung) 6
Termin
Fr, 13.03.2020 14:30 - 20:00 Uhr
Sa, 14.03.2020 09:00 - 17:00 Uhr
Fr, 15.05.2020 15:30 - 20:00 Uhr
Sa, 16.05.2020 09:00 - 17:00 Uhr
Fr, 19.06.2020 15:30 - 20:00 Uhr
Sa, 20.06.2020 09:00 - 17:00 Uhr

Veranstaltungsort

Stadthotel Münster
Aegidiistr. 21
48143 Münster

Teilnehmergebühren

Arbeitslos/Elternzeit 799,00 €
Mitglied der Akademie für medizinische Fortbildung 899,00 €
Nichtmitglied der Akademie für medizinische Fortbildung 999,00 €

Fortbildungspunkte
40 Punkte, Kategorie H

Wissenschaftliche Leitung
Dr. med. Simone Reck

Anzahl der verfügbaren Plätze
6

Kontakt
Melanie Dietrich
 Telefon 0251 929 2201
 dietrich@aekwl.de


Medizinische Begutachtung - Modul 1 - gem. Curriculum der BÄK zur Erlangung des ankündigungsfähigen Zertifikates

Inhalt
Medizinische Gutachten sind Entscheidungsgrundlagen für Leistungsträger, Versicherungen, Gerichte etc. und als solche von großer gesellschaftlicher Relevanz. Insbesondere stellen sie aber auch wichtige Weichen im Leben jedes einzelnen Patienten/Versicherten.
Ihre Bedeutung wächst weiter mit den sich verändernden rechtlichen Rahmenbedingungen und der verstärkten Kooperation zwischen den vielfältigen ärztlichen Bereichen und den verschiedenen medizinischen Sektoren.

Ärzte_innen in der Weiterbildung sind zur Erlangung der Facharztbezeichnung verpflichtet, medizinische Gutachten zu erstellen, der Patient bittet seinen/r behandelnden Arzt_Ärztin um eine qualifizierte Stellungnahme für einen Sozialleistungsträger/eine Versicherung und um „Hilfestellung“ in dem jeweiligen Verfahren. Ärzte/innen üben freiberuflich, im Rahmen von Werkverträgen oder im Angestellten-/Dienstverhältnis medizinische Gutachtertätigkeit aus.

Trotz ihrer zunehmenden Bedeutung ist die medizinische Begutachtung am Ende der Ausbildung zum Mediziner bzw. am Ende der Weiterbildung zum Facharzt oft eine „große Unbekannte“.

Die Bundesärztekammer hat mit der Einführung der Strukturierten curricularen Fortbildung „Medizinische Begutachtung“ eine ankündigungsfähige Qualifikation geschaffen. Die Akademie für medizinische Fortbildung der ÄKWL und der KVWL bietet die Strukturierte curriculare Fortbildung „Medizinische Begutachtung“ an. Die Fortbildung richtet sich an Ärzte_innen, die Interesse haben, neben ihren medizinisch fachlichen Qualifikationen ihre Kenntnisse in der Gutachtenerstellung zu erhalten und zu vertiefen. In der SCF „Medizinische Begutachtung“, vermitteln Experten themenbezogen grundlegende, fachübergreifende und einschlägige fachspezifische Kenntnisse der medizinischen Begutachtung, stellen den aktuellen medizinischen und rechtlichen Bezug her und geben insbesondere praktische Hinweise und Tipps für die alltägliche Praxis.

Themen:

Kurs 1
Allgemeine medizinische und rechtliche Grundlagen der medizinischen Begutachtung, WHO-Konzept der funktionalen Gesundheit (ICF), Zustandsbegutachtung I (Gesetzliche Krankenversicherung, Gesetzliche Rentenversicherung, Rehabilitation, Schwerbehindertenrecht)

Kurs 2
Zusammenhangsbegutachtung (Gesetzliche und Private Unfallversicherung, Soziales Entschädigungsrecht, Allgemeine Haftpflichtversicherung und Arzthaftungsrecht), Begutachtung bei chronischen Schmerzen

Kurs 3
Zustandsbegutachtung II (Gutachten für Arbeitsagenturen und Pflegeversicherung u. a.), Sozialgerichtsbarkeit, Qualitätssicherung in der Begutachtung, spezielle Fragen der Begutachtung

In allen Kursen werden Übersichtsreferate, Fallbeispiele und ausführliche Diskussionen angeboten.

Zielgruppe
Ärzte_innen (*siehe Voraussetzung)

Voraussetzung
  • Eine abgeschlossene Facharztausbildung
  • Die Absolvierung des 64 UE umfassenden Curriculums „Medizinische Begutachtung“ der BÄK
  • Die Teilnehmer_innen erhalten nach erfolgreich bestandener Lernerfolgskontrolle sowie die Erstellung eines Final- und eines Kausalitätsgutachtens das Zertifikat „Medizinische Begutachtung“ der ÄKWL.
  • Teilnehmer_innen, die nicht dem Kammerbereich Westfalen-Lippe angehören erkundigen sich bitte vorab bei ihrerzuständigen Ärztekammer, ob eine Ankündigung des Zertifikates „Medizinische Begutachtung“ in ihrem Kammerbereich möglich ist.
  • Ärzte_innen, die als medizinische Gutachter (nebenamtlich) tätig werden wollen/tätig sind
  • Ärzte_innen in Praxis und Klinik, die im Rahmen der Patientenbetreuung mehr Wissen über die medizinische Begutachtung und Beurteilung von  Krankheitsfolgen erwerben möchten (sozialmedizinische Beratung, Atteste,Umgang mit Gutachen etc.)
  • als Ergänzung für Ärzte_innen in Weiterbildung, die nach der Wiederbildung und Richtlinie über den Inhalt der Weiterbildung Kenntnisse, Erfahrungen und Fertigkeiten in der ärztlichen Begutachtung nachweisen müssen.


Abschluss/Lernerfolgskontrolle
Abschluss - Lernerfolgskontrolle

Hinweis
Das Zertifikat "Medizinische Begutachtung" der ÄKWL erhalten die Teilnehmer_innen nach Absolvierung der drei Module (64 UE) und nach erfolgreich bestandener Lernerfolgskontrolle, sowie der erfolgreichen Erstellung jeweils eines Final- und Kausalitätsgutachtens. 

Teilnehmer_innen, die nicht dem Kammerbereich Westfalen-Lippe angehören, erkundigen sich bitte vorab bei ihrer zuständigen Ärztekammer, ob eine Ankündigung des Zertifikates "Medizinische Begutachtung" in ihrem Kammerbereich möglich ist.

Dokumente

Medizinische Begutachtung 2020.pdf
Anmeldeformular_incl.Datenschutz_MB_2020_2.pdf