bis




Suchergebnis

Auswahl
  Datum
Wochentag Veranstaltungsort Thema Zielgruppe Frei Verfügbarkeit Details
  22.01. - 20.02.2021 Freitag/
Samstag
Webinar - Zusatz-Weiterbildung "Palliativmedizin" - Basiskurs [40 UE] Ärzte_innen 0
Termin
Fr, 22.01.2021 14:00 - 18:15 Uhr
Sa, 23.01.2021 09:00 - 18:30 Uhr
So, 24.01.2021 09:00 - 12:30 Uhr
Fr, 19.02.2021 14:00 - 19:00 Uhr
Sa, 20.02.2021 09:00 - 19:00 Uhr

Veranstaltungsort





Teilnehmergebühren

Arbeitslos/Elternzeit 899,00 €
Mitglied der Akademie für medizinische Fortbildung 999,00 €
Nichtmitglied der Akademie für medizinische Fortbildung 1099,00 €

Fortbildungspunkte
45 Punkte, Kategorie K

Wissenschaftliche Leitung
Prof. Dr. med. Dirk Domagk
Prof. Dr. med. Philipp Lenz
Dr. med. Birgit Roesner

Anzahl der verfügbaren Plätze
0

Kontakt
Daniel Bussmann
 Telefon 0251929-2221
 daniel.bussmann@aekwl.de


Zusatz-Weiterbildung "Palliativmedizin" - Blended-Learning-Angebot Basiskurs (40 UE)

Inhalt
Der Basiskurs Palliativmedizin soll dazu beitragen, die Regelversorgung (schwer)kranker Menschen zu verbessern.
Dies wird sowohl durch Erweiterung von Fachkenntnissen als auch durch Sensibilisierung für die Angemessenheit
diagnostischer und therapeutischer Maßnahmen erreicht.
Den Teilnehmenden soll
  • verdeutlicht werden, dass ärztliche Behandlung mehr umfasst als Diagnosestellung und Heilung. Der Erkrankte soll in seiner Ganzheitlichkeit wahrgenommen, betreut und behandelt werden. Neben der Berücksichtigung körperlicher Symptome und Einschränkungen schwerkranker Menschen sind in der Palliativmedizin psychosoziale, spirituelle und ethische Aspekte sowie die Integration der Angehörigen von hoher Bedeutung.
  • vermittelt werden, welche medikamentösen und nicht-medikamentösen Behandlungen belastende Beschwerden (Schmerzen und andere Symptome) lindern.
  • verdeutlicht werden, dass die palliativmedizinische Betreuung von Patientinnen und Patienten und ihren Angehörigen ein Prozess ist, indem es nicht ausschließlich um Krisenintervention, sondern ebenso um eine vorausschauende, vorsorgende Behandlung und Begleitung geht.
  • vermittelt werden, dass Betreuung und Behandlung an den individuellen Bedürfnissen, Wünschen und Wertvorstellungen der Patientinnen und Patienten und ihrer Nächsten orientiert werden müssen.
  • bewusst gemacht werden, dass eine kompetente Betreuung Schwerkranker und Sterbender nur gelingen kann, wenn die Behandelnden ihre Einstellung zu Krankheit, Sterben, Tod und Trauer reflektieren sowie ihre eigenen Grenzen wahrnehmen können. Mut gemacht werden, die individuelle Einstellung der Betroffenen wahrzunehmen und zu respektieren.
  • bewusst werden, dass die Qualität ihrer ärztlichen Arbeit nicht allein durch wissensbezogene Qualifizierung verbessert wird, sondern gleichermaßen durch eine erweiterte Kompetenz zu kommunizieren, in einem Team zu arbeiten und ethische Fragestellungen zu berücksichtigen.
Kursinhalte gemäß Curriculum der Deutschen Gesellschaft für Palliativmedizin
  • Organisationsformen in der Palliativmedizin
  • Schmerztherapie: totaler Schmerz
  • Teamarbeit
  • Schmerztherapie, Grundlagen
  • WHO-Schema, Pharmakologie, Prophylaxen
  • Neuropatischer Schmerz, Koanalgetika
  • Bedeutung invasiver Verfahren, BtVV
  • Kommunikation
  • Psychosoziale Aspekte
  • Gastrointestinale Symptome
  • Dermatologische Symptome
  • Respiratorische Symptome
  • Neuropsychiatrische Symptome
  • Ethik
  • Therapie in der Finalphase


Zielgruppe
Ärzte_innen

eLearningzeiten
vom 16.12.2020 bis 21.01.2021

Hinweis
Es handelt sich um einen Blended-Learning-Kurs. Eine fünf Unterrichtseinheiten umfassende eLearning-Phase wird ca. fünf Wochen vor Kursbeginn freigeschaltet. Die Inhalte müssen dann bis zum ersten Präsenz-Termin online bearbeitet werden. Weitere Informationen erhalten Sie mit dem Bestätigungsschreiben.

Neben Anwesenheitskontrollen vor Ort werden auch die Zeiten in der Telelernphase protokolliert. Für den Erwerb des Zertifikates "Palliativmedizinische Grundversorgung" der ÄKWL ist der lückenlose Nachweis der Teilnahme erforderlich.

Die Fortbildung schließt für Ärzte_innen aus dem Kammerbereich mit dem ankündigungsfähigen Zertifikat "Palliativmedizinische Grundversorgung" der Ärztekammer Westfalen-Lippe ab. Teilnehmer/innen aus anderen Ärztekammern erhalten eine Teilnahmebescheinigung.

Der Basiskurs (40 UE) ist Voraussetzung für die Teilnahme an den Fallseminaren einschl. Supervision (120 UE).

Begrenzte Teilnehmerzahl!


Referenten

Dr. med. Birgit Roesner

Dokumente

Broschuere_Palliativmedizin_mit_Anmeldeformular.pdf