bis




Suchergebnis

Auswahl
  Datum
Wochentag Veranstaltungsort Thema Zielgruppe Frei Verfügbarkeit Details
  19.09.2020 Samstag Münster Praxis moderner Tapingverfahren - Qualifizierte Arztentlastung durch die Medizinische Fachangestellte

Medizinische Fachangestellte und Angehörige anderer Medizinischer Fachberufe

21
Termin
Sa, 19.09.2020 09:00 - 16:45 Uhr

Veranstaltungsort

Timmermeister-Schule Lehranstalt
Sentruper Str. 157 - 161
48149 Münster

Teilnehmergebühren

Arbeitslos/Elternzeit 259,00 €
Praxisinhaber Mitglied der Akademie 299,00 €
Praxisinhaber Nichtmitglied der Akademie 349,00 €

Wissenschaftliche Leitung
Dr. med. Elmar-Thomas Peuker

Anzahl der verfügbaren Plätze
21

Kontakt
Guido Hüls
 Telefon 0251 929 2210
 huels@aekwl.de


Praxis moderner Tapingverfahren - Qualifizierte Arztentlastung durch die Medizinische Fachangestellte

Inhalt
Moderne Tapingverfahren haben in den letzten Jahren zunehmend Einzug in den medizinischen Alltag gehalten. Vor allem bei schmerzhaften Störungen des Bewegungsapparates aber auch bei Störungen des Lymphabflusses stellen sie eine wertvolle Erweiterung des Therapiespektrums dar. Die Wirksamkeit ist mittlerweile wissenschaftlich gut belegt.
Taping gehört zu den therapeutischen Leistungen, die nach ärztlicher Indikationsstellung im Rahmen der Delegation durch Medizinische Fachangestellte erbracht werden können. Im praktischen Anlegen der Tapeverbände können entsprechend qualifizierte MFA den Arzt sinnvoll unterstützen. Mit Taping wird das Therapiespektrum der Praxis um ein effektives Verfahren erweitert, in dem die MFA ihre eigene Rolle hat.
In diesem Fortbildungskurs werden Wissen zu den Indikationsbereichen, Anlagetechniken und Fertigkeiten im Anlegen von Tapeverbänden vermittelt. Der praktische Teil steht jeweils im Vordergrund.

Theorie
  • Einführung in das Thema
  • Grundlagen des Funktionstapings
  • Überblick über Indikationsbereiche
  • Mögliche Aufgaben der MFA
Praktische Übungen
  • Basisübungen Muskeltapes
  • Taping bei Zervikalsyndrom
  • Taping bei Epikondylitis
  • Taping bei Lumbalsyndrom
  • Taping bei Kniegelenkbeschwerden
  • Taping bei Achillodynie
  • Impingement-Syndrom der Schulter
  • Piriformis-Syndrom
  • Muskelfaserrisse
  • OSG-Distorsion und –Instabilität
  • Lymphtapes
Zusammenfassung/ Diskussion/ Evaluation





Zielgruppe

Medizinische Fachangestellte und Angehörige anderer Medizinischer Fachberufe



Hinweis
Bitte ziehen Sie bequeme Kleidung an, da in diesem Fortbildungskurs das Anlegen von Tapeverbänden innerhalb der Teilnehmergruppe praktiziert wird.