bis




Suchergebnis

Auswahl
  Datum
Wochentag Veranstaltungsort Thema Zielgruppe Frei Verfügbarkeit Details
  11.03.2020 Mittwoch Münster Injektions- und Infusionstechniken Medizinische Fachangestellte und Angehörige anderer Medizinischer Fachberufe 21
Termin
Mi, 11.03.2020 16:00 - 20:00 Uhr

Veranstaltungsort

Factory Hotel
An der Germania Brauerei 5
48159 Münster

Teilnehmergebühren

Arbeitslos/ Elternzeit 149,00 €
Praxisinhaber Mitglieder der Akadmie 185,00 €
Praxisinhaber Nichtmitglied der Akadmie 219,00 €

Wissenschaftliche Leitung
Ulrich Petersen

Anzahl der verfügbaren Plätze
21

Kontakt
Andrea Gerbaulet
 Telefon 0251 929 2225
 gerbaulet@aekwl.de


Injektions- und Infusionstechniken Wissenswertes für die Medizinische Fachangestellte Theorie/Praktische Übungen

Inhalt
Einführung in ein psychosomatisches Krankheitsverständnis
Ziel des Fortbildungsseminars ist es, Injektions- und Infusionstechniken zu erlernen. Zu diesem Zweck werden Übungen an einem Phantom durchgeführt. Es werden jedoch nicht nur Kenntnisse der praktischen Durchführung, sondern gleichermaßen dafür relevante theoretische Kenntnisse vermittelt.

Der theoretische Teil beinhaltet rechtliche Grundlagen bei der Durchführung von unterschiedlichen Injektions- und Infusionstechniken sowie medizinisches Grundlagenwissen zum Thema. Wichtige Informationen zu den einzelnen Injektionstechniken, zur Vorbereitung und Durchführung werden ebenso vermittelt, wie auch Komplikation.

Da auch schon jetzt, zukünftig aber noch viel häufiger, Medizinische Fachangestellte den Arzt/die Ärztin unterstützen und entlasten werden, ist es umso wichtiger einen sicheren Umgang in der Durchführung von Injektionen und Infusionen zu erlernen.

Themen
  • Rechtliche Grundlagen
  • Medizinische Grundlagen delegierbarer Injektionsarten
  • Indikation und Kontraindikation, Komplikationen
  • Injektionstechniken, Vorbereitung und Durchführung, Komplikationsmöglichkeiten
  • Workshop mit Übungen am Phantom


Ziele
Ziel des Fortbildungsseminars ist es, Injektions- und Infusionstechniken zu erlernen. Zu diesem Zweck werden Übungen an einem Phantom durchgeführt. Es werden jedoch nicht nur Kenntnisse der praktischen Durchführung, sondern gleichermaßen dafür relevante theoretische Kenntnisse vermittelt. 

Zielgruppe
Medizinische Fachangestellte und Angehörige anderer Medizinischer Fachberufe

Hinweis
Die Fortbildung ist in vollem Umfang auf die Spezialisierungsqualifikation „Entlastende Versorgungsassistentin“ (EVA) für den hausärztlichen Bereich anrechenbar.

Förderungsmöglichkeiten

Bildungsscheck und Bildungsprämiengutschein

  • bildungsscheck.nrw.de
  • bildungspraemie.info


Referenten

Birgit de West
Ulrich Petersen